Eine repräsentative Studie zum Sexualverhalten in Deutschland, die im “Deutsche Ärzteblatt” veröffentlicht wurde, zeigt das Männer im Durchschnitt mehr Sexpartner haben als Frauen.

In der Studie wurden 2524 Menschen ab 14 Jahren per Fragebogen befragt. Das Ergebnis der Studie zeigt, dass Männer in Deutschland nach eigenen Angaben durchschnittlich schon mit 10 Partnerinnen Sex hatten, Frauen aber hingegen nur mit fünf Partnern Sex hatten. Die hohe Diskrepanz erklären sich die Autoren der Studie damit, dass die Befragten bei den Antworten vermutlich etwas schummeln. Die Sexualforscher sprechen hier von einer “Selbstwertdienlichen Verzerrung und einem geschlechtsspezifischen Antwortverhalten”.

Auch ein statistischer Faktor könnte teilweise die hohe Diskrepanz erklären, da etwa acht Prozent der befragten Männer schon zu Prostituierten gegangen sind. Diese Gruppe hatte im Durchschnitt mit vier Prostituierten sexuellen Kontakt. In der Studie verzichteten die Sexualforscher auf die Frage, ob die Teilnehmer Sex im Ausland hatten.

Außerdem gibt die Studie Auskunft über weitere Erkenntnisse was in deutschen Betten tatsächlich passiert.
Das Durchschnittsalter der Befragten in der Studie betrug im Übrigen 48,5 Jahre. 88 Prozent der Männer und 89 Prozent der Frauen haben Erfahrungen mit Vaginalverkehr gemacht. Orale Befriedigung hatten Männer schon einmal mit 56 Prozent und Frauen mit 48 Prozent. Die überwältigende Mehrheit Männer (86 Prozent) und Frauen (82 Prozent) gibt an, hetrosexuell zu sein. 5 Prozent der Männer und 8 Prozent der Frauen hatten laut eigener Auskunft schon einmal gleichgeschlechtlichen Kontakt. Rein homosexuell zu sein waren bei beiden Geschlechtern hingegen nur ein Prozent. Am sexuell aktivsten ist die Gruppe der 25- bi 29-Jährigen. In dieser Altersgruppe haben Männer 60 Mal und Frauen 47 Mal Vaginalverkehr pro Jahr. Bei höheren Altersgruppen nimmt die Häufigkeit stetig ab. Männer im Alter von 50 – 59 Jahren haben demnach noch 34 Mal pro Jahr Sex mit Vaginalverkehr und Frauen 22 Mal.

Wie sieht es mit der Treue aus?
Auch die Frage wie es Menschen in Deutschland mit der Treue halten wurde untersucht. Nach eigenen Angaben ist hier jeder fünfte Mann (21 Prozent) und Frauen mit einem Anteil von 15 Prozent schon einmal während einer Partnerschaft fremdgegangen.

In der Studie hatten mehr als Hälfte der Befragen (57 Prozent) einen festen Partner. 76 Prozent verwenden in ihrer Beziehung nie Kondome. Rund jede zweite Frau (51 Prozent), die 50 Jahre oder jünger ist, greift zur Pille oder ähnliche orale Verhütungsmittel. Aufgrund eines Kinderwunsch verzichten 5 Prozent auf die Verhütung.

Print Friendly, PDF & Email