Artikel wurde aktualisiert am 26.09.2017

B and H – 7 einfache Schritte was man beim Shooting von einem Interview beachten sollte?
1. Schritt – Location check
Die Aufnahmebedingungen der Location in Bezug auf wechselnden Lichtverhältnissen (Fenster) und Lärmquellen prüfen. Ist das Platzangebot der Location für das Shooting ausreichend? Man sollte dabei jedoch nicht nur an den Platz für das Setup (Lichtquellen etc.) denken, sondern auch an den Abstand der interviewten Person zum Hintergrund. Dies sorgt für die benötigte Tiefe im Bild.

2. Schritt – Composing / Framing Shot
Richtigen Bildausschnitt für den Shoot wählen (Composing Shot). Interviewte Person am besten seitlich leicht versetzt rechts von der Kamera (aus der Kameraperspektive) positionieren.

3. Schritt – Schnitttechnik
Aufnahme mit zweiter Kamera für B-Roll. Die Zweit Kamera etwa 30 im Grad Winkel zur Hauptkamera platzieren.

4. Schritt – Licht
3-Point Lighting Standard für Interviews. Key-Light (Hauptlicht), Fill-Light (Füll-Licht) dient zur Verminderung der Schatten, die durch das Key-Light erzeugt werden. Als Fill-Light muss man jedoch nicht zwangsläufig eine eigene Lichtquelle verwenden, sondern kann auch einen Reflektor nutzen, der dafür eingesetzt wird das Key-Light zu reflektiert. Das Back-Light / Edge-Light dient dazu die Person vom Hintergrund zu separieren.

5. Schritt – Audio
Variante Lavalier Mikrofon (Ansteck Mikrofon)
Diese gibt es auch als wireless (kabellose) Version. Tonaufzeichnung im Regelfall nach omnidirectional Muster (Ton wird aus allen Richtungen aufgenommen). Da das Mikrofon jedoch direkt an der Kleidung der aufzunehmenden Person befestigt wird, sorgt dies für eine klare Stimmaufzeichnung mit wenig Hintergrundgeräuschen.

Variante Shotgun / Boom Mikrofon
Cardio / Hypercardio Muster (Ton wird an der Vorderseite (Front) sehr sensitiv aufgezeichnet und Hintergrundgeräusche werden außerhalb des Frontbereichs weitestgehend herausgefiltert). Beim Einsatz muss das Richtmikrofon zum Mund der interviewten Person ausgerichtet werden.

6. Schritt – Sound und Picture Check
Vor dem eigentlichen Interview, Shoot erst ca. 30 Sekunden Material aufnehmen und Bild-, Soundqualität am Computer überprüfen. So gibt es nach dem Dreh keine unangenehmen Überraschungen.

7. Schritt – Interviewte Person kennen
Sorgen Sie dafür das die interviewte Person sich wohlfühlt und entspannt ist. Vor dem Shoot kurzen Small-Talk halten. Vorab über die Person erkundigen. Gute Fragen stellen, die nicht einfach mit Ja oder Nein beantwortet werden können. Interviewte Person ausreden lassen und nicht unnötig unterbrechen.


Jimber Jam – Top 7 visuelle Tipps Video Shooting Interview

1. Tipp
Die interviewte Person sollte etwas seitlich zur Kamera positioniert werden und nicht im frontalen Blickwinkel gefilmt werden.

2. Tipp
Beide Augen der Person sollten im Bild immer klar sichtbar sein, deshalb keinen zu extremen Blickwinkel wählen. Die interviewte Person sollte dabei ihren Gesprächspartner anschauen ohne dabei zu direkt in die Kamera schauen. Dies sorgt für einen natürlicheren Look. Außerdem sollte die interviewte Person darauf achten den Blick zum Gesprächspartner bzw. dem Geschehnis zu halten. Also bitte nicht von Kameraleuten, Assistenten oder anderen Nebensächlichkeiten ablenken lassen. Dies wird ansonsten vom Zuschauer als störend und nicht nachvollziehbar empfunden.

2. Tipp
Das Licht Setup sollte die Augen der interviewten Person mit einer Reflektion erfassen. Dies sorgt für einen dynamischeren und lebhafteren Eindruck.

3. Tipp
Die interviewte Person sollte mit hoher Energie (lebendig und nicht einschläfernd) sprechen und auf eine gute Körperhaltung achten.

4. Tipp
Richtigen Blickwinkel / Höhe Kamera wählen. Für einen neutralen Look die Kamera am besten auf Augenhöhe der interviewten Person platzieren und von da an die Kamera etwas höher (Betonung Kinn) bzw. niedriger (Person wirkt mächtiger) ausrichten.

5. Tipp
Glanzstellen, Schweiß vor dem Shooting abwischen. Optional können auch Hautunreinheiten mit Makeup behandelt werden.

6. Tipp
Damit bei der nachträglichen Videobearbeitung harte Schnitte vermieden werden können, sollte zusätzliches Videomaterial aufgenommen werden (B-Roll). Daher ist es sehr zu empfehlen mit mehreren Kameras in unterschiedlichen Kamerablickwinkeln zu filmen.

7. Tipp
Licht Setup der Stimmung anpassen. Dunkleres Setup für ernsthafte, dramatische Thematik wählen. Helles Setup für glückliche Momente wählen.

Anmerkung: Diese Regeln können in Einzelfällen natürlich auch gebrochen werden und dienen somit vorwiegend der Orientierung was unter normalen Umständen gut funktioniert.


Think Media TV – Shooting 2 Personen Interview (Hotelzimmer als Location)

Equipment:
Video: 2 x DSLR Kamera – Weitwinkel-Objektiv: 11-16 mm / Objektiv: 50 mm an Vollformat-Kamera
Audio: Drahtlos Mikrofone, Lavalier, externer Audiorekorder
Lichtquelle: Verwendung großes Fenster als natürliches Lichtquelle + 2x LED Neewer 160 CN-160 + optionales Back Hair Light (kleine LED Leuchte)

Print Friendly, PDF & Email